28.08.2019, 16 Uhr Baukultur international

Der Baukultubericht auf Tour in den USA

Info-Grafiken in der Ausstellung „Germany Street Fronts“
© Jörg Dietrich / Panorama Streetline

Der Baukulturbericht wird nicht nur in Europa mit Begeisterung gelesen: Vor Kurzem hat es der Statusbericht zum Planen und Bauen in eine Ausstellung in den USA geschafft. Grafiken aus dem Bericht waren im Sommer 2019 Teil der Foto-Ausstellung Germany Street Fronts im Goethe-Institut in Seattle. Und die an Baukultur interessierten Besucherinnen und Besucher der Pop-Up-Ausstellung konnten sich nach einem Gespräch über Erdgeschosszonen auch den Baukultur Report 2018/19: Heritage - Presence - Future mitnehmen. Die Ausstellung fand im Rahmenprogramm von Wunderbar together - dem Jahr der deutsch-amerikanischen Freundschaft statt.

Jörg Dietrich, der Germany Street Fronts konzipiert hat, sagt über die Ausstellung: „Besonders bereichernd finde ich, dass die Grafiken und Statistiken aus dem Baukulturbericht all den Stadtansichten in unserer Ausstellung einen historischen und baulichen Gesamtüberblick hinzufügen. Wir haben gezielt solche ausgewählt, die den Umgang unserer Baubranche mit der historischen Bausubstanz näher beleuchten.“

Wenn auch Sie Infografiken und Schaubilder aus den bereits publizierten Baukulturberichten zu den Fokusthemen Innenentwicklung, Stadt, Land und Umbaukultur in einer Ausstellung oder in einem Vortrag verwenden möchtne, stehen Ihnen diese kostenfrei als Download zur Verfügung.

© Sören Meier-Klodt / Goethe-Institut
© Jörg Dietrich / Streetline Panorama
© Kendra Berry / Goethe-Institut
© Kendra Berry / Goethe-Institut
© Kendra Berry / Goethe-Institut
© Kendra Berry / Goethe-Institut
© Sören Meier-Klodt / Goethe-Institut
© Kendra Berry / Goethe-Institut